Gemeinde Magstadt

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Stand: Juli 2011

Der Gemeinderat hat am 12. Juli folgendes beschlossen:

  1. Das innerörtliche Verkehrskonzept wird auf der Variante „mit Osttangente G (Planfall 3H-20.07 Var.G)“ aufgebaut. Diese Variante ermöglicht einerseits die nach Fertigstellung der Umgehungsstraßen verbleibenden Verkehre im Ortskern auf niedrigem Niveau gleichmäßig zu verteilen und anderseits die im Gemeindeentwicklungsplan mit großer Bürgerbeteiligung formulierten und beschlossenen Zielsetzungen einschl. Ortsbus zu erreichen, ohne einzelne Straßenzüge unverhältnismäßig zu belasten.
  2. Bzgl. der Blumenstraße ist im Weiteren zu untersuchen, wie die Verkehrsbelastung dort reduziert und teilweise auf die Neue Stuttgarter Straße verlagert werden kann (z.B. Vorfahrt in der Weiherstraße, keine Linksabbiegemöglichkeit von der Hutwiesenstraße in die Blumenstraße etc.)
  3. Die Verwaltung wird beauftragt,
  • als Voraussetzung für Ziffer 1. das Bebauungsplanverfahren „Osttangente“ weiter zu führen und die notwendigen Schritte hierfür einzuleiten;
  • für die zu planenden Maßnahmen wie Platzgestaltung Einmündung Schafhauser Straße / Maichinger Straße, Bahnhofvorplatz etc. eine Auflistung zu erstellen und mit Prioritäten versehen dem Gemeinderat zur weiteren Beratung vorzulegen.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre zum innerörtlichen Verkehrskonzept  (PDF-Datei (10 MB)

Stand: Januar 2008

Der Gemeinderat hat beschlossen, einen Bürgerentscheid zu der Frage durchzuführen, ob die Hölzertalstraße weiterhin nich als Ausgleichs- oder Kompensationsmaßnahme zur Verfügung stehen soll, also nicht geschlossen werden darf. Der Bürgerentscheid selbst wird am 2. März stattfinden. Davor, am 19. Februar um 19.00 Uhr findet in der Festhalle eine Bürgerversammlung zu diesem Thema statt und im Magstadter Mitteilungsblatt, das in der 7. Kalenderwoche an alle Haushalte verteilt wird, erfolgt eine schriftliche Information. Ansonsten gilt der gleiche Stand wie vom Dezember 2006 (s. unten).

Stand: Juli 2005

Mit dem Bau der B 464 wird 2005 begonnen. 1. Spatenstich ist am 19. Juli 2005. Die Mittel (ca. 24 Mio €) sind im Bundeshaushalt eingestellt und bewilligt. Damit kann die Straße komplett in einem Zug gebaut werden und wird voraussichtlich 2008 fertig sein.

Das Planfeststellungsverfahren der S-60 ist im Abschnitt I (Böblingen) abgeschlossen, der Baubeginn ist erfolgt. Im Abschnitt II (Sindelfingen) ergeben sich Verzögerungen aufgrund von 750 Einwendungen. Außerdem sind Planänderungen wegen des Umbaus des Calwer-Knotens im Zusammenhang mit der Erweiterung DaimlerCrysler im Mittelpfad erforderlich. Der Planfeststellungsbeschluss wird Ende 2005 erwartet.

Für den Abschnitt III (Magstadt - Renningen) werden die Unterlagen derzeit von der Bahn geprüft. Das Planfeststellungsverfahren ist eingeleitet. Die Auslegung der Planunterlagen soll im Oktober 2005 erfolgen. Aufgrund der Verzögerungen und längeren Verfahrensdauer wird die Inbetriebnahme nicht vor Ende 2008 zu erwarten sein.

Gemeinderat beschließt die Übernahme aller qualifizierten Straßen innerorts einschließlich der Hölzertalstraße bis zur Autobahn als Gemeindestraßen. Sobald die B 464 und die Maßnahmen im Zusammenhang mit der S-60 abgeschlossen sind.

Gemeinderat beauftragt die Verwaltung, das Bebauungsplanverfahren für die Osttangente einzuleiten.

Weitere Informationen