Gemeinde Magstadt

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Das Konzept

Um das Problem im Zusammenhang mit der Planfeststellung zur S60 aufzuarbeiten, wurde nachfolgendes Konzept entwickelt.

Das Konzept, Schritt 1

Ziel: Kreuzungsfreie Schienenverbindung, Beseitigung Bahnübergang Maichinger Straße

Bisherige Planung:

  • Maßnahme: Straßenführung unter der Bahn, beim heutigen SHG-Gebäude
  • Wirkung: Verkehr von Maichingen zur B464 bzw. umgekehrt führt weiterhin über Maichinger Straße und Schafhauser Straße durch den Ort

Neue Planung:

  • Maßnahme: Gänzliche Schließung des Bahnüberganges, Ersatz durch Schritt 2 und 4
  • Wirkung: Verkehr von Maichingen zur B464 bzw. umgekehrt führt nicht mehr durch den Ort

Das Konzept, Schritt 2

Ziel: Verbindung L1185 Maichinger Straße über L1189 Schafhauser Straße mit B464

Bisherige Planung:

  • Maßnahme: Führung durch Bahnunterführung Maichinger Straße und unter Bahnüberführung Schafhauser Straße
  • Wirkung: Verkehr führt weiterhin bis Fa. Schoenenberger durch den Ort und vermutlich weiter über Maichinger, Weilemer und Renninger Straße wie bisher

Neue Planung:

  • Maßnahme: Führung bahnparallel entlang der Bahnstrecke außerhalb des Ortes
    Wirkung: Verkehr führt nicht mehr zwangs- weise in den Ort; PKW, kl. LKW und Landwirtschaft können nach wie vor unter der Bahnunterführung in den Ort, Schwerlastverkehr nicht mehr

Das Konzept, Schritt 3

Ziel: Aufweitung der Bahnüberführung Schafhauser Straße zur Schaffung einer durchgängigen Befahrbarkeit der L1189 Grafenau-Stuttgart für alle Fahrzeugarten

Bisherige Planung:

  • Maßnahme: Neubau der Bahnbrücke, breiter, höher und länger als bisher Absenkung der Fahrbahn um ca. 1 m
  • Wirkung: Technisch problematisch, sehr teuer, große Probleme; die Zugängigkeit der angrenzenden Grundstücke zu gewährleisten

Neue Planung:

  • Maßnahme: Beibehalten der bisherigen Brücke, lediglich Verbreiterung auf 2 Gleise keine Absenkung der Straße in Verbindung mit Schritt 5
  • Wirkung: auch künftig für Schwerlastverkehr nicht passierbar

Das Konzept, Schritt 4

Ziel: Verbindung L1185 (Maichinger Straße) über Erschließungsstraße "Gewerbegebiet Hölderle" mit Gewerbegebiet "Süd" (Wertstoffhof)

Bisherige Planung:

  • Maßnahme: Im Zusammenhang mit Erschließung "Hölderle" wurde die Aufweitung des Feldwegdurchlasses bereits beschlossen, zusätzliche Erschließung des Gewerbegebietes "Süd" für LKW
  • Wirkung: Reine Erschließungsfunktion für Gewerbegebiet, nur mit "Hölderle" machbar, sehr teuer

Neue Planung:

  • Maßnahme: Im Zusammenhang mit Erschließung "Hölderle" wurde die Aufweitung des Feldwegdurchlasses bereits beschlossen, zusätzliche Erschließung des Gewerbegebietes "Süd" für LKW
  • Wirkung: Einzige Zufahrt zum Gewerbegebiet "Süd" für Schwerlastverkehr im Süden

Das Konzept, Schritt 5

Ziel: Verbindung Gewerbegebiet Süd mit K1005 (Alte Stuttgarter Straße); Verknüpfung der L1189 West mit der L1189 Ost außerhalb des Ortes

Bisherige Planung:

  • Maßnahme: nicht vorgesehen
  • Wirkung: Verkehr führt weiterhin durch den Ort

Neue Planung:

  • Maßnahme: Verlängerung der Straße vom Bahndurchlaß "Hölderle" (Wertstoffhof) bis zur K1005 (Alte Stuttgarter Straße)
  • Wirkung: Verkehr führt nicht mehr zwangsweise in den Ort; PKW, kl. LKW und Landwirtschaft können nach wie vor über Schafhauser Str. in den Ort, Schwerlastverkehr nicht mehr.

Das Konzept, Schritt 6

Ziel: Verbindung der Gewerbegebiete Nord, Ost und Süd miteinander

Bisherige Planung:

  • Maßnahme: nicht vorgesehen
  • Wirkung: Verkehr, der von einem Gewerbegebiet zum anderen möchte, muss nach wie vor durch den Ort; Nachteil für Ortskernsanierung

Neue Planung:

  • Maßnahme: Verlängerung Hutwiesenstraße und Anbindung an K1005 (Alte Stuttgarter Straße) als Osttangente
  • Wirkung: Verkehr von einem Gewerbegebiet zum anderen kann über Verbindung am Ortsrand abgewickelt werden. Durchfahrt durch Ortsmitte nicht mehr erforderlich; Entlastung der Fichten-straße vom Schleichverkehr (Schulweg wird sicherer); Optimale Entwicklungsmöglichkeiten für Ortskern

Das Konzept, Schritt 7

Ziel: Umweltverträglichkeit und Bodenschutz

Bisherige Planung:

  • Maßnahme: noch nicht erarbeitet
  • Wirkung: Ausgleich der durch das S60-Projekt entstehenden Eingriffe

Neue Planung:

  • Maßnahme: Rückstufung der L1189 im Hölzertal zur Gemeindestraße
  • Wirkung: Eingriffs-/Ausgleichsbilanz muss noch erstellt werden

Weitere Informationen