Gemeinde Magstadt

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Gehweg gehört den Fußgängern

Der Gehweg gehört den Fußgängern!

Gehwege sind – wie ihr Name bereits eindeutig sagt – nach den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung ausschließlich Fußgängern vorbehalten. Darüber hinaus regelt das Gesetz folgendes: Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr müssen, ältere Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr dürfen mit Fahrrädern Gehwege benutzen.
Leider ist immer wieder zu beobachten, dass Autofahrer Gehwege als willkommene Parkfläche für ihren fahrbaren Untersatz benützen und damit Fußgängern bzw. Radfahrern buchstäblich in die Quere kommen. Nicht selten müssen diese dann, weil auf dem Gehweg kein Durchkommen mehr ist, auf die Fahrbahn ausweichen. Insbesondere für Kinder, ältere Mitbürger und Personen mit Kinderwagen resultieren daraus oft gefahrvolle Situationen.

Die Straßenverkehrsbehörde Magstadt weist deshalb darauf hin, dass Parken auf Gehwegen grundsätzlich verboten ist. Nur in seltenen Fällen wird es durch entsprechende Beschilderung erlaubt.

Auch die Denkweise mancher Autofahrer, durch Gehwegparken für einen reibungslosen Fahrzeugverkehr zu sorgen, ist keine Entschuldigung für verbotswidriges Verhalten. Durch das Gehwegparken behindert oder gefährdet der Autofahrer den schwächsten Verkehrsteilnehmer, nämlich den Fußgänger.

An vielen Stellen, gerade bei übersichtlichen und gut ausgebauten Straßen, können am Fahrbahnrand parkende Fahrzeuge dazu beitragen, das Geschwindigkeitsverhalten von Autofahrern positiv zu beeinflussen.

Wer unzulässig auf Gehwegen parkt, muss mit einem Verwarnungsgeld von 15 €, bei Behinderung des Fußgängerverkehrs sogar mit bis zu 35 € rechnen.

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeindeverwaltung Magstadt gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an Frau Steegmüller (Tel. 07159/9458-22 oder E-Mail schreiben).