Gemeinde Magstadt

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Entwarnung - Abkochgebot für Magstadt ist aufgehoben

20.09.2021, 14.00 Uhr: Entwarnung - Abkochgebot ist aufgehoben

Nachdem nun alle erforderlichen Ergebnisse der Beprobungen vorliegen und ausgewertet wurden, hat das Gesundheitsamt das Abkochgebot für den Versorgungsbereich des Hochbehälters "Rheinstraße" aufgehoben. Der Hochbehälter "Rheinstraße" versorgt die Gebiete Maichingen und Magstadt. Vorsorglich erfolgt weiterhin eine Chlorung des Trinkwassers innerhalb der gesetzlichen Grenzwerte. Sämtliche entnommenen Proben im Versorgungsnetz der Stadtwerke Sindelfingen waren ohne Befund. Zur Sicherheit werden auch weiterhin im gesamten Netz regelmäßig Proben entnommen, um weitere Verunreinigungen schnellstmöglich feststellen zu können. Des Weiteren arbeiten die Stadtwerke mit dem Gesundheitsamt intensiv an der Ursachenforschung sowie der Problemlösung. Ihre Stadtwerke Sindelfingen GmbH

 

17.09.2021, 15:00 Uhr: Enterokokken im Magstadter Leitungswasser!

Das Leitungswasser wird über das Wochenende weiter gechlort, weil es dauert, bis das Wasser innerhalb der Grenzwerte ausreichend mit Chlor durchsetzt ist. Gleichzeitig werden Hydranten geöffnet, um die Leitungen zu spülen. Zusätzlich wird das Wasser auch am Wochenende untersucht. Das Abkochgebot gilt so lange, bis das Gesundheitsamt die Freigabe erteilt. Mit Neuigkeiten ist voraussichtlich am Montagnachmittag zu rechnen. Das wird dann zugleich der nächste Eintrag auf dieser Seite sein. 

 

17.09.2021, 8:15 Uhr: Enterokokken im Magstadter Leitungswasser!

Gestern wurde mit der Spülung der Wasserleitungen in Magstadt begonnen. Dazu ist unsere Feuerwehr gestern Abend durch die Straßen gefahren und hat mehrere Hydranten geöffnet und für mehrere Minuten laufen lassen. Das Wasser ist trotzdem noch verunreinigt. Es wird nun weiter gechlort, weil es dauert, bis das Wasser innerhalb der Grenzwerte ausreichend mit Chlor durchsetzt ist. Das wird laufend durch Proben überwacht. 

Das Abkochgebot gilt solange bis im Wasser kein Chlorgehalt und keine Verkeimung mehr festgestellt wird. Das heißt, bitte mindestens bis Montag das Leitungswasser, das zum Trinken und Essen genutzt wird, abkochen. Wann das Abkochgebot entfällt, entscheidet das Gesundheitsamt. Das wird natürlich öffentlich bekannt gegeben. 

Unter diesem Link erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Trinkwasserverunreinigung! (Zur Weiterleitung auf den rot markierten Text klicken.)

 

16.09.2021, 14:00 Uhr: Enterokokken im Magstadter Leitungswasser!

Das Leitungswasser wird fortlaufend beprobt und innerhalb der Grenzwerte gechlort. Heute Nachmittag erfolgt eine erste Spülung. Dazu werden mehrere Hydranten geöffnet, damit das Wasser ordentlich in Bewegung kommt. Teilweise bleiben die Hydranten über Nacht offen. Demnächst folgen noch Hinweise, wie das Wasser in den Wohnungen, Häusern am besten gespült werden sollte. 

 

16.09.2021, 08:30 Uhr: Enterokokken im Magstadter Leitungswasser!

Die Stadtwerke haben am Montag das Trinkwasser am Hochbehälter Rheinstraße beprobt. Die Untersuchung dauert zwei Tage. Gestern Mittag bekamen wir sofort das Ergebnis von den Stadtwerken Sindelfingen mitgeteilt, dass der Grenzwert für Enterokokken gemäß Trinkwasserverordnung in der vorliegenden Probe überschritten wurde. Das Wasser entspricht somit nicht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Deshalb hat das Gesundheitsamt ein Abkochgebot für das Trinkwasser für Maichingen und Magstadt erlassen. Der Hochbehälter Rheinstraße versorgt Maichingen und Magstadt.
 
Als wir gestern Mittag das Ergebnis zum Hochbehälter Rheinstraße von den Stadtwerken mitgeteilt bekamen, haben wir umgehend gewarnt (u.a. Kitas und Schule). Im Anschluss folgte eine Warnmeldung auf unserer Homepage und in den sozialen Medien. Das ging alles fast gleichzeitig raus. Die Senioreneinrichtungen und Flüchtlingsunterkünfte wurden ebenfalls informiert. Auch die Titelseite vom Mitteilungsblatt (Verteilung heute) konnten wir gestern Mittag um 12 Uhr noch kurzfristig ändern lassen.
Es folgte noch am Mittag eine Lagebesprechung mit den Feuerwehren Magstadt und Sindelfingen und den Stadtwerken Sindelfingen. Dort wurden die weiteren Schritte besprochen: WARN-Texte für die WARN-APPS, Presse und Rundfunk. Die Ärzte, Friseure, Gaststätten und Hochhäuser wurden mit Wurfsendungen und Haustürzetteln gewarnt.
 
Die Feuerwehr Magstadt ist gestern ab 13 Uhr mit Lautsprecher durch die Straßen gefahren. Weil Mittags nicht alle zu Hause sind, ist die Feuerwehr um 18 Uhr ein zweites Mal mit Lautsprecher-Durchsagen durch Magstadt gefahren.
 
Die Stadtwerke Sindelfingen aktualisieren laufend Ihre Seite: www.stadtwerke-sindelfingen.de.
Auf www.magstadt.de , also auf der Seite, auf der Sie gerade sind, werden auch noch weitere Infos folgen.
Unter diesem Link erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Trinkwasserverunreinigung!
 
Wie geht es nun weiter?
Das Wasser wird bereits mit Chlor zugesetzt. Es dauert nun voraussichtlich ein paar Tage bis das Wasser mit Chlor ausreichend durchsetzt ist. Das heißt, dass das Wasser weiter gechlort und die Leitungen gespült werden. Das Wasser wird täglich gemessen. Das Abkochgebot gilt solange bis im Wasser kein Chlorgehalt und keine Verkeimung mehr festgestellt wird. Das heißt, bitte mindestens bis Montag das Leitungswasser, das zum Trinken und Essen genutzt wird, abkochen. Wann das Abkochgebot entfällt, entscheidet das Gesundheitsamt. Das wird natürlich öffentlich bekannt gegeben.

 

15.09.2021, 12:00 Uhr: Enterokokken im Magstadter Leitungswasser!

Bitte KEIN Leitungswasser trinken.
Es gilt das Abkochgebot: Leitungswasser sprudelnd aufkochen und 10 Minuten warten, erst danach ist das Wasser trinkbar!
Als Brauchwasser /Duschen, Händewaschen, Toilettenspülung, Bewässerung, ec.) kann das Leitungswasser weiterhin verwendet werden.

Weitere Infos auf: www.stadtwerke-sindelfingen.de

Unter diesem Link erhalten Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Trinkwasserverunreinigung!

 

Weitere Informationen